Erziehung gelingt gemeinsam am besten!

Sie sind hier: St. Josef » Hilfen zur Erziehung » Ambulante Hilfen zur Erziehung

Ambulante Hilfen zur Erziehung

Was wir bieten

Um den sich ändernden Anforderungen gerecht zu werden, nehmen wir
an Fort- und Weiterbildungen teil. Diese dienen der Verbesserung
unserer Arbeit mit den Familien. Ergänzt durch Supervision und Fall- beratung, können wir rasch auf Änderungen und Schwierigkeiten in der täglichen Arbeit reagieren.

Wer wir sind

Wir sind ein Team von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, zuständig für die Durchführung ambulanter Hilfen zur Erziehung.

Zusatzqualifikationen in:

  • Psychotherapie und Hypnotherapie
    mit Kindern und Jugendlichen
  • Systemischer Familientherapie und Beratung
  • Video-Home-Training
  • Theaterpädagogik
  • Sozialem Kompetenztraining
  • Schulmediation

Grundqualifikationen als:

  • Sozialarbeiter
  • Sozialpädagogen
  • Sozialdiakone
  • Psychologen
  • Heilpädagogen

Wie wir arbeiten

Laut Kinder- und Jugendhilfegesetz (KJHG) haben Eltern, Kinder und Jugendliche einen Anspruch auf "Hilfe zur Erziehung". Gemeinsam erarbeiten wir individuelle und zielgerichtete Hilfen, die sich an den Bedürfnissen, Ressourcen und dem Lebensumfeld der Familien orientieren. Unsere ambulanten Hilfen beinhalten die Arbeit mit Einzelpersonen, Familien und Gruppen. Neben den ambulanten Hilfen, führen wir verschiedene Projekte durch.

Projekte:

  • Unterstützungsmaßnahmen für Schüler der E-Schule und den HzE-Gruppen
  • Schulsozialarbeit an der Berger Schule (Förderschule für Lernbehinderte)
  • Angebote für Familien im Rahmen des Familienzentrums St. Josef
  • Pädagogische Mittagsbetreuung am Zeppelin-Gymnasium
  • Mädchenreitgruppe auf dem Aktivspielplatz Raitelsberg
  • Anti-Aggressions-Trainingsgruppen („Coole Jungs“)

Ambulante Hilfen:

  • Erziehungsberatung
  • Erziehungsbeistandschaft
  • Sozialpädagogische Familienhilfe
  • Soziale Gruppenarbeit
  • Betreutes Jugendwohnen
  • Integrative Hilfen

Weitere Aufgaben:

  • Erschließung der Ressourcen des Stadtteils
  • Verbesserung der Lebensbedingungen im Stadtteil
  • Vernetzung und Kooperation mit anderen Institutionen
  • Finden und Begleiten von Ehrenamtlichen
  • Schaffen von Präventionsangeboten

Wie bekommt man Hilfe?

Hilfe zur Erziehung kann beim Jugendamt beantragt werden. Zusammen mit der Familie, den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Beratungszentrums und der Dienststelle werden die Ziele, die Ausgestaltung sowie der Zeitumfang der Hilfe vereinbart. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Dienststelle unterstützen, begleiten und beraten die Familienmitglieder bei der Umsetzung ihrer Ziele. In regelmäßigem Turnus wird die Hilfe auf ihre Passgenauigkeit ausgewertet.

Räume und Ausstattung

Alle Dienststellen verfügen über, Spielzimmer Gruppen und Beratungsräume. Zudem besteht die Möglichkeit Spiele, Computer, TV, Video und Internet zu nutzen. Alle Räume der Einrichtung stehen zur Verfügung: Turnhalle, Therapiezimmer, Holzwerkstatt, Fahrradwerkstatt, uvm.

Unsere Dienststellen

Dienststelle Nord:

Leitung:
Marion Mayr
Kniebisstr. 29
70188 Stuttgart
Tel.: 0711 16665-531
Fax: 0711 16665-953
E-Mail: marion.mayr@ wir wollen keinen Spam at st-josefggmbh.de

Dienststelle Süd:

Leitung:
Susanne Klein
Kniebisstr. 29
70188 Stuttgart
Tel: 0711 16665-603
Fax: 0711 16665-960
E-Mail: susanne.klein@ wir wollen keinen Spam at st-josefggmbh.de

Dienststelle Bad Cannstatt:

Leitung:
Tilman Efinger
Posenerstr. 2
70374 Stuttgart
Tel: 0711 16665-550
Fax: 0711 16665-950
E-Mail: tilman.efinger@ wir wollen keinen Spam at st-josefggmbh.de